Pachtvertrag Landwirtschaft: So setzen Sie ihn 2024 richtig auf!

Pachtvertrag in der Landwirtschaft: Grundlagenwissen kurz& knapp

Bevor wir Sie gleich mit den wichtigstenKlauseln für einen Pachtvertrag Landwirtschaft 2024 versorgen, Ihnen die 8wichtigsten Kriterien zur Wahl Ihrer Pächterin oder Ihres Pächters auflisten,Ihnen einen Mustervertrag vorlegen sowie eine Checkliste zurVertragsverhandlung, erläutern wir kurz & knapp die wichtigsten Grundlagenzum Vertrag.

Pachtvertrag Landwirtschaft(Definition)

Ein landwirtschaftlicherPachtvertrag, auch Pachtvertrag Landwirtschaft oder einfach nur Landpachtvertraggenannt, ist ein rechtlich bindendes Abkommen zwischen zwei Parteien:

·       Auf der einen Seite steht dieVerpächterin oder der Verpächter (auch Eigentümerin oder Eigentümerbeziehungsweise Nutzungsberechtigte oder Nutzungsberechtigter genannt).

·       Auf der anderen Seite steht diePächterin oder der Pächter.

Der Pachtvertrag regelt, dass die Verpächterinoder der Verpächter der Pächterin oder dem Pächter ihre oder seine landwirtschaftlicheFläche zur Nutzung überlässt. Dazu enthält der Pachtvertrag Landwirtschaftkonkrete Bedingungen für die Nutzung der Fläche, einschließlich der Dauer derPacht (Pachtzeit, Vertragslaufzeit), der Höhe des Pachtzinses (Pachthöhe), derRechte und Pflichten beider Parteien sowie spezifischer Regelungen, die für dieVerpachtung relevant sind.

Spezialfall: PachtvertragLandwirtschaft für PV-Freiflächenanlagen

Ein Pachtvertrag Landwirtschaft fürPhotovoltaik-Anlagen (auch PV-Anlagen, Freiflächenanlagen oder Solarparksgenannt) ist ein spezieller Pachtvertrag Landwirtschaft.

7 Punkte, dieunbedingt im Pachtvertrag Landwirtschaft stehen müssen

In einen landwirtschaftlichen Pachtvertrag gehörenfolgende Angaben und Vertragspunkte:

1.     Vertragsparteien: Hier sind die Angaben(Name, Adresse) zur Verpächterin oder zum Verpächter sowie zur Pächterin oderzum Pächter gefragt.

2.     Pachtgegenstand (Pachtsache): Bei diesem Vertragspunkt geht es umeine detaillierte Beschreibung der Pachtfläche, die unter anderem über derenLage, Größe und Zustand informiert.

3.     Pachtzins (Pacht): An dieser Stelle wird im PachtvertragLandwirtschaft die Höhe der Pacht beziffert. Das ist die vereinbarte Zahlung,die die Pächterin oder der Pächter Ihnen als Verpächterin oder Verpächterregelmäßig für die Nutzung der gepachteten Fläche leistet.

4.     Vertragslaufzeit (Laufzeit): In den Vertrag gehört unbedingt die Dauerder Pacht, einschließlich Regelungen zur Verlängerung und Kündigung. Üblich isteine Pachtdauer von mindestens 20 Jahren.

5.     Nutzung: Die Bestimmungen zur Art und Weise der Nutzungder Pachtfläche dürfen im Pachtvertrag Landwirtschaft keinesfalls fehlen.

6.     Rechte und Pflichten: Ganz wichtig für ein reibungslosesPachtverhältnis sind klare Angaben zu den Verantwortlichkeiten beider Vertragsparteien,inklusive Zuweisungen der Verantwortung für Instandhaltung, Pflege derPachtfläche und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

7.     Spezielle Regelungen: Hier ist Platz für Vereinbarungen, dieje nach Art der Nutzung spezifisch sein können, wie zum Beispiel Regelungen fürden Bau und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen.

Sie sehen, mit einem Pachtvertrag Landwirtschaftwissen beide Vertragsparteien genau, woran sie sind: Er enthält klare undverbindliche Vereinbarungen zur Nutzung der landwirtschaftlichen Fläche, umrechtliche Sicherheit und eine geregelte Bewirtschaftung derselben zu gewährleisten.

Um Ihre Berechnung per E-Mail zu erhalten, füllen Sie bitte folgendes Formular aus.

Ihr 5 Schritte zum richtig aufgesetzten PachtvertragLandwirtschaft 2024 (Anleitung)

Die folgenden Schritte müssen Sie gehen, umeinen Pachtvertrag richtig aufzusetzen. Der muss hieb- und stichfest sein, denner regelt ein Pachtverhältnis, das üblicherweise Jahrzehnte andauert. Die redeist hier von mindestens 20 Jahren. Bei einem Pachtvertrag Landwirtschaft fürPhotovoltaik sind inzwischen Pachtzeiten von 30 und 40 Jahren gang und gäbe, dadie Anlagen erfahrungsgemäß so lange laufen.

Für Sie als Verpächterin oder Verpächter lohntes sich demnach, alles daranzusetzen, dass der Pachtvertrag auch Eventualitätenabdeckt, die Sie heute noch gar nicht absehen können. Rechnen müssen Sie alsverpachtende Landwirtin oder verpachtender Landwirt beispielsweise mit derHofübergabe. Und auch auf Seiten Ihrer Pächterin oder Ihres Pächters kommt esim Lauf der langen Pachtzeit zu Veränderungen. Gerade bei Pachtverträgen fürSolarparks sind Wechsel der Pächterin oder des Pächters durchaus üblich.

In 5Schritten einen Pachtvertrag Landwirtschaft für Photovoltaik aufsetzen – somachen Sie’s richtig!

1.     Schritt: PachtvertragLandwirtschaft Photovoltaik vorbereiten – das haben Sie zu tun:

InformierenSie sich gründlich zum Thema Verpachten landwirtschaftlicher Flächen. SchauenSie dazu gerne in unsere folgenden Blogbeiträge – damit verschaffen Sie sichwichtiges Grundlagenwissen:

·      Pachteinnahmen-Rechnerfür Freiflächen online

·      Ackerlandverpachten: Solarpark als Pachtquelle

·      Ackerlandverpachten: Preise – mit denen Sie rechnen können !

 

2.     Schritt: Prüfen Sie dierelevanten rechtlichen Rahmenbedingungen und die aktuelle Gesetzeslage

3.     Schritt: Führen Sie eine Marktanalyseund Wirtschaftlichkeitsprüfung durch – oder beauftragen Sie Profis mit dieserAufgabe

 

4.     Schritt: Wählen Sie Ihrekünftige Pächterin oder Ihren künftigen Pächter (Solarunternehmen)

DieWahl einer geeigneten Pächterin oder eines geeigneten Pächters, an die oder denSie Ihr Grundstück verpachten, können Sie an den folgenden Kriterienfestmachen. So stellen Sie sicher, dass die Pächterin oder der Pächter in derLage ist, das Solar-Pacht-Projekt erfolgreich und im Einklang mit IhrenVorstellungen sowie mit den rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungenumzusetzen.

8 Kriterien zur Wahl derrichtigen Pächterin oder des richtigen Pächters (Checkliste)

1.    Check der Zahlungsfähigkeitund Zuverlässigkeit:

·       Checken Sie im Rahmen einer Bonitätsprüfung, wie stabil diefinanziellen Verhältnisse der potentiellen Pächterin oder des potentiellenPächters sind. Denken Sie dabei auch an deren oder dessen Kreditwürdigkeit undfinanzielle Rücklagen.

·       Checken Sie die allgemeinen Referenzen und Hintergründe Ihrerpotentiellen Pächterin oder Ihres potentiellen Pächters. Schauen Sie dazu auchin die Geschäftshistorie, um deren oder dessen Zuverlässigkeit undErfolgsbilanz zu belegen.

 

2.    Check der technischen undfachlichen Solarkompetenz:

 

·       Checken Sie die spezielle Erfahrung von Pächterin oder Pächter imBereich Solaranlagen: Lassen Sie sich die Erfahrungen in der Planung,Errichtung und mit dem Betrieb von Solaranlagen ausweisen. Fragen Sie bei derIhnen genannten Referenzkundschaft nach, um auch deren Seite kennenzulernen. Sowird das Bild zu Pächterin und Pächter rund.

·       Checken Sie die solartechnische Expertise von Pächterin oder Pächter: Verfügtsie oder er über das nötige technische Know-how und ein qualifiziertes Teamsamt der nötigen Technik, um das Solarprojekt auf der von Ihnen verpachtetenFläche umzusetzen.

 

3.    Check des Geschäftskonzeptsund der Projektplanung

 

·       Checken Sie den Projektplan. Er sollte alle relevanten Details zu Bau,Betrieb und Instandhaltung der PV-Anlage beschreiben.

·       Checken Sie mit detaillierten Kosten-Nutzen-Analysen, ob sich dasSolarprojekt auf der Pachtfläche wirtschaftlich rechnet.

 

4.    Check, ob gesetzliche undregulatorische Anforderungen eingehalten werden

 

·       Checken Sie, ob die Pächterin oder der Pächter alle notwendigenbehördlichen Genehmigungen und Lizenzen beschaffen können.

·       Checken Sie, ob die Pächterin oder der Pächter willig ist, alleerforderlichen Umweltvorschriften und Umweltauflagen einzuhalten. Lassen Siesich das unbedingt nachweisen.

 

5.    Check des Nachhaltigkeits-und Umweltbewusstseins

 

·       Checken Sie, ob die Pächterin oder der Pächter beim Bau und Betrieb derSolaranlage einen umweltfreundlichen und nachhaltigen Ansatz verfolgt.

·       Checken Sie das Konzept zur Renaturierung: Lassen Sie sich dazu diePläne für den Rückbau und die Renaturierung der Fläche nach Ende derSolar-Pachtzeit vorlegen.

 

6.    Check der vertraglichenSicherheiten

 

·       Checken Sie welche Sicherheiten, beispielsweise Bürgschaften oderKautionen, die Pächterin oder der Pächter zur Absicherung gegen finanzielleRisiken und zur Gewährleistung des Rückbaus der Anlage vorweisen können.

·       Checken Sie auch, ob die Pächterin oder der Pächter beziehungsweise dasSolarprojekt auf der Pachtfläche ausreichend versichert sind, einschließlichHaftpflicht- und Betriebsausfallversicherungen.

 

7.    Check der Bedingungen fürKooperation und Kommunikation

 

·       Checken Sie, on die Pächterin oder der Pächter fähig und willens sind, sichregelmäßig und transparent mit Ihnen auszutauschen.

·       Checken Sie auch die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und zur Einhaltungder im Vertrag festgelegten Verpflichtungen und Bestimmungen.

 

8.    Check der Businessperspektive

 

·       Checken Sie ob die Pächterin oder der Pächter ein ernsthaftes Interessean einer langfristigen und nachhaltigen Geschäftsbeziehung mit Ihnen haben.

·       Checken Sie, ob die Geschäftsaktivitäten von Pächterin oder Pächter strategischauf langfristige Ziele und Innovationen im Bereich der Solarenergie ausgerichtetsind.

 

5.     Schritt: Setzen Sie einenEntwurf für Ihren Pachtvertrag Landwirtschaft für Solaranlagen auf

NutzenSie dazu standardisierte Vertragsmuster und passen Sie die allgemeinen Vorgabendarin an Ihre individuelle Pachtsituation an. Beauftragen Sie im Zweifelsfalleine in Sachen Landpacht kompetente Expertin oder einen ebensolchen Expertendamit, zum Beispiel entsprechend spezialisierte Anwältinnen oder Anwälte oder Notarinnenund Notare.

Das sind die relevanten Vertragspunkte für einen PachtvertragLandwirtschaft für Photovoltaik

·      Klausel mit Beschreibung desPachtgegenstands inklusive Lage und Größe der Pachtfläche sowie aktuellerZustand und derzeitige Nutzung der Fläche

·      Klausel mit Vertragslaufzeit und Regelungenzu Vertragsverlängerung sowie zu vorzeitiger Kündigung

·      Klauseln mit Pachtzinshöhe undZahlungsmodalitäten inklusive Anpassungsklauseln, Zahlungsintervallen undSicherheiten

·      Klauseln zu speziellen Regelungenfür PV-Freiflächenanlagen, beispielsweise zur Nutzung und Errichtung der Anlage,zu Genehmigungsverfahren und Baurecht sowie zu technischen Anforderungen undUmweltauflagen

·      Klauseln mit Pflichten und Rechtender beiden Vertragsparteien, unter anderem zur Pflege und Instandhaltung der Photovoltaik-Anlageund Pachtfläche sowie zu Haftung und Versicherung, Rückbau und Renaturierung, Verpflichtungennach Vertragsende, finanzielle Absicherungen für den Rückbau

·      Klauseln mit Angaben zursteuerlichen Behandlung der Pachteinnahmen (Einkommenssteuer und Umsatzsteuer)

·      Klauseln zu relevanten staatlichenFörderungen und Zuschüssen mit Angaben zu konkreten Förderprogrammen fürPV-Anlagen, zugehörigen Antragsverfahren und Bedingungen

·      Klauseln zur Vermeidung und Lösunggegebenenfalls aufkommender Konflikte zwischen den Vertragsparteien Streitbeilegungsklauseln

·      Klauseln zur Abwicklung der Kommunikationund Zusammenarbeit, einschließlich Angaben über regelmäßige Abstimmungen undgemeinsame Ziele, Dokumentation und Berichtspflichten

Sie möchten den Ertrag Ihrer Freifläche langfristig steigern ?

Bitte füllen Sie nachfolgendes Formular aus, damit wir Ihre Flächen für Sie auf Eignung prüfen können. Ihre Anfrage ist kostenlos und unverbindlich.

Muster eines Pachtvertrags fürPV-Freiflächenanlagen

Pachtvertragzwischen

·      Verpächterin oder Verpächter:

(Name, Adresse, Kontaktinformationen)

und

·      Pächterin oder Pächter:

(Name, Adresse, Kontaktinformationen)

Präambel

DieserVertrag regelt die Pacht einer landwirtschaftlichen Fläche zur Errichtung undzum Betrieb einer Photovoltaik-Freiflächenanlage.

§1 Pachtgegenstand

Beschreibungder Pachtfläche

·      Lage: (genaue Bezeichnung undLagebeschreibung der Fläche)

·      Größe: (Flächengröße inQuadratmetern)

·      Zustand: (aktueller Zustand undNutzung der Fläche)

Nutzung

DieFläche wird ausschließlich zur Errichtung und zum Betrieb einer PV-Freiflächenanlagegenutzt.

§2 Vertragslaufzeit undKündigung

Laufzeit

·      Beginn des Pachtverhältnisses:(Datum)

·      Dauer des Pachtverhältnisses: (zumBeispiel 20 Jahre)

Kündigung

·      Ordentliche Kündigung:(Kündigungsfristen und Bedingungen)

·      Außerordentliche Kündigung:(Gründe und Verfahren)

§3Pachtzins

Höhedes Pachtzinses

·      Monatlicher oder jährlicherPachtzins: (Betrag in Euro)

Zahlungsmodalitäten

·      Fälligkeit der Zahlungen: (zumBeispiel monatlich im Voraus, jährlich im Voraus)

·      Bankverbindung: (Bankdaten derVerpächterin oder des Verpächters)

·      Anpassung des Pachtzinses

·      Indexierung: (Anpassung desPachtzinses an den Verbraucherpreisindex oder ähnliche Regelung)

§4Rechte und Pflichten der Parteien

Verpächterinoder Verpächter

·      Übergabe der Pachtfläche invereinbartem Zustand

·      Duldung der Errichtung und desBetriebs der PV-Anlage

Pächterinund Pächter

·      Errichtung, Betrieb undInstandhaltung der PV-Anlage

·      Einholung aller erforderlichenGenehmigungen

·      Einhaltung aller gesetzlichenVorgaben und Umweltauflagen

§5Bauliche Maßnahmen und Genehmigungen

Errichtungder Anlage

·      Zeitplan und technischeSpezifikationen

·      Notwendige Genehmigungen undZustimmungen

·      Rückbau und Renaturierung

·      Verpflichtungen der Pächterin oderdes Pächters nach Vertragsende

·      Sicherheiten für den Rückbau: (zumBeispiel Bankbürgschaft, Kaution)

§6Haftung und Versicherung

Haftung

·      Haftung der Parteien für Schädenund Verluste

·      Versicherung

Versicherungspflichtender Pächterin oder des Pächters (zum Beispiel Haftpflichtversicherung,Versicherung der PV-Anlage)

§7Steuerliche Regelungen

SteuerlicheBehandlung der Pachteinnahmen

·      Einkommenssteuerliche Aspekte

·      Umsatzsteuerliche Behandlung

§8Konfliktvermeidung und Streitbeilegung

Kommunikation

·      Regelmäßige Abstimmungen und Berichterstattung

·      Streitbeilegung

·      Mediation und Schiedsverfahren

·      Gerichtsstand und anwendbaresRecht

§9Sonstige Bestimmungen

Schriftform

Änderungenund Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform.

SalvatorischeKlausel

Sollteneinzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so bleibt derVertrag im Übrigen wirksam. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksameersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächstenkommt.

Unterschriften

·      Verpächterin oder Verpächter(Name, Datum)

·      Pächterin oder Pächter (Name,Datum)

Anlagen zum PachtvertragLandwirtschaft für Photovoltaik

·      Lageplan der Pachtfläche

·      Technische Spezifikationen derPV-Anlage

·      Genehmigungen und behördlicheZustimmungen

Wichtig: Dieser Mustervertrag landwirtschaftliche Pacht für Photovoltaik dientals Grundlage und sollte individuell angepasst und von einem Rechtsanwaltgeprüft werden, um den spezifischen Anforderungen und rechtlichenRahmenbedingungen zu entsprechen.

[[CtA einbauen]]

Ihre Checkliste für die Verhandlungen zum PachtvertragLandwirtschaft für Photovoltaik

NutzenSie unsere Checkliste für die Vertragsverhandlungen bei Pachtverträgen fürPV-Freiflächenanlagen!

1. Vorbereitung: Informationsbeschaffung

ü  Recherche zu rechtlichen Rahmenbedingungen und aktuellen Gesetzen

ü  Einholung von Informationen zu PV-Freiflächenanlagen und Marktanalysen

ü  Kontaktaufnahme mit Expertinnen und Experten wie Rechtsanwältinnen undRechtanwälten, Notarinnen und Notaren, Steuerberaterinnen und Steuerberatern

ü  Grundstücksanalyse

·      Lage und Beschaffenheit derPachtfläche

·      Prüfung von baurechtlichen undumweltrechtlichen Aspekten

·      Überprüfung vorhandenerInfrastrukturen wie Stromanschlüsse, Zufahrtswege)

2. Vertragsentwurf

Pachtgegenstand

ü  Detaillierte Beschreibung der Pachtfläche

ü  Aktueller Zustand und Nutzung der Fläche

Vertragslaufzeitund Kündigungsfristen

ü  Festlegung der Vertragsdauer

ü  Regelungen zu Verlängerung und vorzeitiger Kündigung

Pachtzinsund Zahlungsmodalitäten

ü  Höhe des Pachtzinses

ü  Zahlungsintervalle und -modalitäten

ü  Anpassungsklauseln (Stichwort: Indexierung)

Spezielle Regelungen fürPV-Freiflächenanlagen

Genehmigungenund Baurecht

ü  Notwendige Genehmigungen und Zustimmungen

ü  Zuständigkeiten für die Einholung der Genehmigungen

Errichtungund Betrieb der Anlage

ü  Technische Anforderungen und Zeitplan

ü  Verantwortlichkeiten für Bau und Instandhaltung

ü  Umweltauflagen und Naturschutz

ü  Einhaltung von Umweltvorgaben

ü  Maßnahmen zur Minimierung von Umweltauswirkungen

ü  Rückbau und Renaturierung

Verpflichtungennach Vertragsende

ü  Finanzielle Absicherungen für den Rückbau wie Bankbürgschaft, Kaution

Rechteund Pflichten der Vertragsparteien

Verpächterin oder Verpächter

ü  Bereitstellung der Pachtfläche im vereinbarten Zustand

ü  Duldung der Nutzung zur Errichtung und Betrieb der PV-Anlage

 

Pächterin oder Pächter

 

ü  Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben und Umweltauflagen

ü  Versicherungspflichten und Haftung

Finanzielleund steuerliche Aspekte

Pachteinnahmen

 

ü  Einkommenssteuerliche Behandlung

ü  Umsatzsteuerliche Behandlung

ü  Förderungen und Zuschüsse

ü  mögliche Förderprogramme

ü  Antragsverfahren und Bedingungen

Kommunikationund Zusammenarbeit

Abstimmungen

 

ü  Regelmäßige Treffen und Informationsaustausch

ü  Dokumentation und Berichterstattung

ü  Streitbeilegung

ü  Mediation und Schiedsverfahren

ü  Gerichtsstand und anwendbares Recht

Abschlussdes Vertrags

ü  Überprüfung des Vertragsentwurfs von einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt,einer Notarin oder einem Notar

ü  Prüfung aller Klauseln und Bestimmungen

Vertragsunterzeichnung

ü  Festlegung eines Termins für die Unterzeichnung

ü  Sicherstellung der Anwesenheit beider Parteien

Anlagenzum Vertrag

ü  Lageplan der Pachtfläche

ü  Technische Spezifikationen der PV-Anlage

ü  Genehmigungen und behördliche Zustimmungen

Nachverfolgungund Verwaltung

Vertragsverwaltung

ü  System zur Verwaltung und Überwachung des Vertrags

ü  Einhaltung von Fristen und Bedingungen

Dokumentation

ü  Fortlaufende Dokumentation aller relevanten Aktivitäten undKommunikation

ü  Aufbewahrung aller Vertragsdokumente und Nachweise

Mitdieser Checkliste haben Sie bei der Verhandlung zu einem PachtvertragLandwirtschaft für eine PV-Freiflächenanlage alle wichtigen Punkte im Blick undkönnen den Vertrag richtig und rechtsgültig aufsetzen.

Weitere Artikel

img-blog
Hier erfahren Sie, worauf es beim Ackerland kaufen für Solar ankommt und welche Strategien beim Verhandeln von Ackerlandpreisen besonders erfolgversprechend sind.
img-blog
Sie möchten sich über Photovoltaik-Pachtpreise für Solarparks informieren? Wir beantworten hier Ihre wichtigsten Fragen, zum Beispiel: Was kann man für eine Pacht verlangen? Wie viel Pacht ist üblich? Was ist eine angemessene Pacht? Wie viel Pacht bekommt man pro Hektar (ha)? Was sind ortsübliche Pachtpreise? Wo erfahre ich, welchen Pachtwert mein Land hat?

Sie wollen den Ertrag Ihrer Freifläche langfristig steigern ?